Verschenkpapier zu Ostern

Seit Jahrzehnten kaufe ich kein Geschenkpapier mehr. Entweder verwende ich ein Papier aus meiner umfangreichen Sammlung gebrauchter Geschenkverpackungen oder ich mache das Geschenkpapier – viel lieber – selbst. Und weil in jedem Bogen viel Liebe und etwas Zeit steckt, sollten sie eigentlich „Verschenkpapier“ statt „Geschenkpapier“ heißen – denn tatsächlich sind sie oft so schön, dass sich die Bögen selbst schon als Geschenk eignen.

20180327_162536

In meiner „Geschenkpapier-Manufaktur“ kommen alle möglichen und (scheinbar) unmöglichen Papiere aus meinem Riesenvorrat an gebrauchten Verpackungsmaterialien zum Einsatz. Heute brauchte ich einen Bogen, der zu Kleinkind und Ostern passt.

Ich verwendete dafür einen leicht transparenten Bogen weißes Papier – vom Material her irgendwo zwischen Seidenpapier und Einwickelpapier angesiedelt, nicht besonders saugfähig und leicht geknittert. Für die Farbgestaltung nahm ich Wachsmalstifte – in diesem Fall wegen der tollen Farben ganz besondere: „Woodys“ (eine genauere Beschreibung findest du in meiner Werkzeugkiste). Als Technik wählte ich „Frottage“ – dafür fertigte ich mir zunächst ein paar Osterei-Schablonen aus relativ fester aber dünner Pappe an.

Hier bekommst du einen Überblick über die wichtigsten Arbeitsschritte. Weiter unten findest du dann die ausführliche Anleitung.

Lust auf mehr? Dann schau dir doch die ausführliche Anleitung an. Dafür biete ich dir zwei verschiedene Möglichkeiten: Entweder du lädst sie dir hier direkt als PDF herunter >>
oder du schaust sie dir in besonders hübscher Form (zum Blättern) bei issuu als eMagazine an.

Viel Spaß beim Nachmachen und gutes Gelingen!

20180327_164035

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s